Unsere Therapien

Einbetten-Block
Einbettungscode oder -URL hinzufügen Erfahren Sie mehr


IMG_3194.jpg

Manuelle Therapie 

MAITLAND THERAPIE

Mittels genauer Anamnese und Befunderhebung wird das Problem des Patienten analysiert. Die Bewegungen welche schmerzhaft sind, werden notiert und der Therapeut macht ein Clinical Reasoning. Welche ausgrenzenden Gelenkstrukturen sind verantwortlich für die Beschwerden? Manuelle Techniken werden anschliessend angewendet, um die Beschwerden zu lindern.


Manuelle Lymphdrainage

SPEZIALMASSAGE DIE DAS GEWEBE ENTSTAUT

Durch sanfte, pumpende Grifftechniken wird das Gewebe entstaut und Bindegewebe regeneriert. Bei der Lymphdrainage wird weder geknetet noch geklopft. Hier geht es nicht darum, Verspannungen zu lockern, sondern den Lymphfluss in Schwung zu bringen. Mit Hilfe der Lymphgefäße wird Wasser aus dem Gewebe abtransportiert und in die Blutgefässe zurückgebracht. Wenn das Lymphsystem in seiner Funktion gestört ist, staut sich das Körperwasser im Gewebe und es kommt zu Schwellungen (Ödemen). Das Therapiekonzept der Lymphdrainage hat zum Ziel, das gestörte Gleichgewicht zwischen der Menge von Gewebewasser und der Leistungsfähigkeit der Lymphbahnen wiederherzustellen.


Crafta

SPEZIALISIERUNG VON KOPF- NACKEN- UND GESICHTSSCHMERZEN

Spezielle Therapie bei Kopf- und Gesichtsschmerzen, dazu gehören chronische Sinitius (Nebenhöhlenentzündung), Augenprobleme, Tinitus (Ohrgeräusche), Schwindel. Meist braucht es ein gutes Management und Zusammenarbeit mit dem Zahnarzt, Halsnasenohrenarzt, Logopäden oder Augenarzt um Probleme zu lösen.

Informationsfilm über Crafta:
https://www.youtube.com/watch?v=mdOv2XMOy5Q&feature=youtu.be


Schlingentisch

THERAPIEHILFSMITTEL FÜR UNBEWEGLICHE KÖRPERTEILE

Der Schlingentisch wird in der Physiotherapie als Therapiehilfsmittel benutzt, um die betroffenen, schmerzhaften oder auch unbeweglichen Körperteile zu behandeln. Der Patient befindet sich auf einer Liege darunter und kann so an den betroffenen Körperabschnitten oder auch komplett hochgezogen werden. Die einzelnen Anwendungen sind abhängig von der Diagnose und der therapeutischen Zielsetzung. Beispielsweise zur Mobilisation der Gelenke, bei Wirbelsäulenbeschwerden, auch unter bestehendem Übergewicht, kann mit dem Schlingentisch dem Patienten zu einer größtmöglichen Entlastung und Entspannungsfähigkeit verholfen werden..


IMG_3771.jpg


IMG_3793.jpg

Sportphysiotherapie

DURCH Bewegung ihre Gesundheit wiederherstellen

Sportphysiotherapie ist ein Spezialgebiet der Physiotherapie. Es richtete sich nicht nur an Sportler, sondern alle die durch Training und Bewegung ihre Gesundheit wiederherstellen möchten. Es umfasst vier Kompetenzbereiche: Sofortmassnahmen, Verletzungsprophylaxe, Rehabilitation und Leistungssteigerung.


Therapie nach Schroth

DREIDIMENSIONALE SKOLIOSETHERAPIE NACH KATHARINA SCHROTH

Skoliose ist eine Seitverbiegung der Wirbelsäule, wobei die betroffenen Wirbelabschnitte seitlich verschoben stehen und rotieren. Durch die Behandlung nach dem Schroth Konzept, erlernt der Patient Übungen und Atemtechniken zur Stabilisation oder im jungen Alter eventuell zur Verminderung der Skoliose. Mit der Behandlung wird vor allem die Haltungs- und Bewegungswahrnehmung trainiert und dient damit einer besseren Haltung und Krümmungsaufrichtung, wodurch auch eine Schmerzreduktion erzielt wird.

IMG_3406.jpg


Biokinematik

BEHANDLUNGSKONZEPT nach DR. PACKI 

Bei der Untersuchung analysiert der Therapeut wie der Patient Bewegungen ausführt. Hat der Patient Einschränkungen in der Beweglichkeit oder dabei Schmerzen? Wie macht der Patient die Bewegungen (Qualität)? Das gibt schon ein Hinweis bei welcher Muskelkette eine Störung vorliegt. Durch Abtasten von bestimmten Punkten am Muskelansatz oder -Ursprung spürt der Therapeut den Zustand der Spannung. Durch die manuelle Druckpunkttechnik können Spannungen sowie Schmerzen gelöst werden, womit der Patient eine Verbesserung der Beweglichkeit und eine deutliche Schmerzlinderung spürt. Mittels gezielter und gut instruierter Übungen der Biokinematik werden die Muskeln zum Längenwachstum stimuliert. Mit rein passiven Massnahmen wie Ziehen oder Dehnen am Muskel ändert sich seine Länge hingegen nicht. Darum ist es notwendig, dass der Patient regelmässig übt, seine Wahrnehmung und das Bewusstsein für seinen Körper verbessert.

Links zur Biokinematik:
www.praxis-kunzelmann.ch
www.muskelfunktionstraining.de


Kinesiotaping

Ein farbiges, elastisches Tape (Pflaster)

Das elastische Tape wird auf die schmerzhaften Körperregionen unter Anwendung verschiedener Techniken aufgeklebt. Es kommt lokal zu einer verbesserten Mikrozirkulation (Durchblutung), was etwaige Dysfunktionen positiv beeinflusst. Besonders in Verbindung mit adäquater Bewegung entsteht eine Tiefenwirkung, welche Einfluss auf Muskeln, Sehnen und Bänder hat.

Mit Kinesiotaping sollte es zu einer sofortigen Verbesserung der Schmerzintensität kommen und darf zu keinem Zeitpunkt für den Patienten unangenehm sein. Eine tolle Möglichkeit, um die erzielten Effekte einer Behandlung passiv zu unterstützen.


Faszientraining

DAS BINDEGEWEBE IN FORM BRINGEN

Das Bindegewebe zwischen den Muskeln, Organen, Sehnen, Schleimbeuteln sowie der Hautoberschicht nennt man Faszie. Wie bei einer Grapefruit wo das Fruchtfleisch in einer Haut eingebettet ist. Dieses Gewebe kann durch Mangel an Bewegung verkleben oder nach Unfällen sowie Überdehnung geschädigt werden und Schmerzen verursachen. Mittels einer Rolle oder Kugel wird das Gewebe gelöst und bewegt. Die Beweglichkeit wird verbessert und die Schmerzen gelindert.


Elekrotherapie

SCHMERZBEKÄMPFUNG DURCH Elektrische Ströme

Die Elktrotherapie dient zur Schmerzbekämpfung bei Schwellungen oder zur Aktivierung von Muskeln.

IMG_3789.jpg


IMG_3760.jpg

Matrixtherapie

Spezialgerät für zellregeneration

Das ist ein Gerät, welches das Gewebe in Schwingung bringt und die Zellregeneration verbessert. Vor allem bei chronischen Schmerzen zur Verbesserung der Beweglichkeit. Wenn die Schmerzen weniger werden, können sich die Patienten wieder besser bewegen. Menschen die gerne trockene Wärme haben, reagieren gut auf die Matrix Therapie. (Matrix = Flüssigkeit um die Zelle herrum)